Gestern wurde der neue Bürgermeister Stefan Schmutz vereidigt und verpflichtet

Veröffentlicht am 04.04.2017 in Presseecho

Bericht MM

Ladenburg Gestern wurde der neue Bürgermeister Stefan Schmutz vereidigt und verpflichtet / 200 Zuhörer im Domhofsaal

Rat des Kollegen: "Allen kann man es nicht recht machen"

Wann kommen schon einmal 200 Menschen zu einer Sitzung des Ladenburger Gemeinderats? Gestern Abend war dies der Fall. Es gab nur einen Tagesordnungspunkt, aber einen ungewöhnlichen: die Verpflichtung und Vereidigung des neuen Bürgermeisters Stefan Schmutz. Um 19.23 Uhr war es soweit: Bürgermeisterstellvertreterin Gudrun Ruster verlas die Eidesformel, die der neue Bürgermeister nachsprach. Dann ein Moment von hoher Symbolkraft: Ruster legte Stefan Schmutz die Amtskette um. Sie verlas darauf die Verpflichtungsformel, die ebenfalls von dem neuen Bürgermeister wiederholt wurde. Ein Ritual, das ein nostalgisches Lächeln auf die Gesichter anderer Bürgermeister trieb.

Denn zu diesem wichtigen Anlass konnte Gudrun Ruster nicht nur die Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers und Stefan Rebmann sowie die Landtagsabgeordneten Georg Wacker, Gerhard Kleinböck und Dr. Stefan Fulst-Blei begrüßen, sondern auch etliche Bürgermeister aus der Region.

"Zwischen allen Stühlen"

In ihrer Rede erwähnte Gudrun Ruster den fulminanten Wahlsieg von Stefan Schmutz am 22. Januar, verwies aber auch auf die schwierige Finanzlage Ladenburgs und auf die nicht immer einfache Arbeit eines Bürgermeisters: "Oft eine Position zwischen allen Stühlen." Sie sprach eine Reihe von Problemen an, die auf den neuen Bürgermeister warten, und bot Stefan Schmutz die konstruktive Zusammenarbeit des Gemeinderats an. Im Namen der Bürgervertretung wünschte Gudrun Ruster dem neuen Stadtoberhaupt viel Erfolg, Fingerspitzengefühl "und vor allem gute Nerven".

In seiner Rede spielte Landrat Stefan Dallinger auf die beiden zuvor gespielten Musikstücke an: ein Werk von Bach, vorgetragen von Lucia Cervino (Musikschule Ladenburg) und ein Werk von Ludovica Einaudi, gespielt von Vincent Haas (ebenfalls Musikschule Ladenburg). In den Stücken fand er Eigenschaften, die ein Bürgermeister benötige: Kraft, Analytik, Ruhe und Nachdenklichkeit. Ladenburg verbinde viel mit dem Kreis, fuhr der Landrat fort, unter anderem das Kreisarchiv und die Leistelle. Zudem stehe die Römerstadt unter besonderer Aufsicht. Denn seine Frau, scherzte Dallinger, komme aus Ladenburg und deren Eltern leben hier.

Der neue Bürgermeister, so der Landrat könne einiges von seinem Vorgänger Rainer Ziegler übernehmen, habe aber auch die Chance, der Stadt seinen Stempel aufzudrücken. "Wir werden alles kollegial und freundschaftlich regeln", kündigte er an.

"Sie sind Bürgermeister der ältesten und wahrscheinlich schönsten Stadt des Kreises", stellte Ilvesheims Ortsoberhaupt Andreas Metz fest, was mit lautem Applaus belohnt wurde. Er sprach im Namen aller Bürgermeister des Kreises. Mutig fand er es, dass Schmutz im Wahlkampf keine unerfüllbaren Versprechen gemacht habe. Und toll, dass die Wähler dies honoriert hätten. Als bewundernswert bezeichnete Metz die Amtsübergabe von Rainer Ziegler an seinen Nachfolger und Zieglers "beispielhaftes Verhalten bis zum letzten Arbeitstag". Sein Rat an Schmutz: "Allen kann man es nicht recht machen."

Auf die enge Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landesregierung ging Gerhard Kleinböck ein, der für alle Abgeordneten des Wahlkreises sprach. Unter Anspielung auf die Finanzlage Ladenburgs erwähnte er ein Bonmot des Freiherrn von Knigge: "Wer kein Geld hat, hat auch keinen Mut." Und fügte seine Variante an: "Wer kein Geld hat, braucht mehr Mut." Schmutz sei ein Langstreckenläufer, erwähnte Kleinböck: "Ladenburg kann sich auf einen Bürgermeister mit Durchhaltevermögen freuen." (Weiterer Bericht folgt).

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 04.04.2017 

 

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

21.10.2017, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Neulußheim
Mitgliederkreisparteitag SPD Rhein-Neckar
Samstag 21. Oktober 2017 ab 11:00 Uhr Turnhalle am Messplatz, Hebelstraße 2, 68809 Neulußheim …

27.10.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Odeon Kino Mannheim
"NSU - Terror-Trio oder Neonazi-Netzwerk?"
Gemeinsam mit der Journalistin Brigitte Henkel-Waidhofer und dem Opferanwalt im NSU-Prozess, Alexander Hoffmann wi …

13.11.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Naturfreunderaum
Vorstandssitzung
Alle Vorstandssitzungen sind mitgliederöffentlich!

Alle Termine

News-Ticker

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download