Gestern wurde der neue Bürgermeister Stefan Schmutz vereidigt und verpflichtet

Veröffentlicht am 04.04.2017 in Presseecho

Bericht MM

Ladenburg Gestern wurde der neue Bürgermeister Stefan Schmutz vereidigt und verpflichtet / 200 Zuhörer im Domhofsaal

Rat des Kollegen: "Allen kann man es nicht recht machen"

Wann kommen schon einmal 200 Menschen zu einer Sitzung des Ladenburger Gemeinderats? Gestern Abend war dies der Fall. Es gab nur einen Tagesordnungspunkt, aber einen ungewöhnlichen: die Verpflichtung und Vereidigung des neuen Bürgermeisters Stefan Schmutz. Um 19.23 Uhr war es soweit: Bürgermeisterstellvertreterin Gudrun Ruster verlas die Eidesformel, die der neue Bürgermeister nachsprach. Dann ein Moment von hoher Symbolkraft: Ruster legte Stefan Schmutz die Amtskette um. Sie verlas darauf die Verpflichtungsformel, die ebenfalls von dem neuen Bürgermeister wiederholt wurde. Ein Ritual, das ein nostalgisches Lächeln auf die Gesichter anderer Bürgermeister trieb.

Denn zu diesem wichtigen Anlass konnte Gudrun Ruster nicht nur die Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers und Stefan Rebmann sowie die Landtagsabgeordneten Georg Wacker, Gerhard Kleinböck und Dr. Stefan Fulst-Blei begrüßen, sondern auch etliche Bürgermeister aus der Region.

"Zwischen allen Stühlen"

In ihrer Rede erwähnte Gudrun Ruster den fulminanten Wahlsieg von Stefan Schmutz am 22. Januar, verwies aber auch auf die schwierige Finanzlage Ladenburgs und auf die nicht immer einfache Arbeit eines Bürgermeisters: "Oft eine Position zwischen allen Stühlen." Sie sprach eine Reihe von Problemen an, die auf den neuen Bürgermeister warten, und bot Stefan Schmutz die konstruktive Zusammenarbeit des Gemeinderats an. Im Namen der Bürgervertretung wünschte Gudrun Ruster dem neuen Stadtoberhaupt viel Erfolg, Fingerspitzengefühl "und vor allem gute Nerven".

In seiner Rede spielte Landrat Stefan Dallinger auf die beiden zuvor gespielten Musikstücke an: ein Werk von Bach, vorgetragen von Lucia Cervino (Musikschule Ladenburg) und ein Werk von Ludovica Einaudi, gespielt von Vincent Haas (ebenfalls Musikschule Ladenburg). In den Stücken fand er Eigenschaften, die ein Bürgermeister benötige: Kraft, Analytik, Ruhe und Nachdenklichkeit. Ladenburg verbinde viel mit dem Kreis, fuhr der Landrat fort, unter anderem das Kreisarchiv und die Leistelle. Zudem stehe die Römerstadt unter besonderer Aufsicht. Denn seine Frau, scherzte Dallinger, komme aus Ladenburg und deren Eltern leben hier.

Der neue Bürgermeister, so der Landrat könne einiges von seinem Vorgänger Rainer Ziegler übernehmen, habe aber auch die Chance, der Stadt seinen Stempel aufzudrücken. "Wir werden alles kollegial und freundschaftlich regeln", kündigte er an.

"Sie sind Bürgermeister der ältesten und wahrscheinlich schönsten Stadt des Kreises", stellte Ilvesheims Ortsoberhaupt Andreas Metz fest, was mit lautem Applaus belohnt wurde. Er sprach im Namen aller Bürgermeister des Kreises. Mutig fand er es, dass Schmutz im Wahlkampf keine unerfüllbaren Versprechen gemacht habe. Und toll, dass die Wähler dies honoriert hätten. Als bewundernswert bezeichnete Metz die Amtsübergabe von Rainer Ziegler an seinen Nachfolger und Zieglers "beispielhaftes Verhalten bis zum letzten Arbeitstag". Sein Rat an Schmutz: "Allen kann man es nicht recht machen."

Auf die enge Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landesregierung ging Gerhard Kleinböck ein, der für alle Abgeordneten des Wahlkreises sprach. Unter Anspielung auf die Finanzlage Ladenburgs erwähnte er ein Bonmot des Freiherrn von Knigge: "Wer kein Geld hat, hat auch keinen Mut." Und fügte seine Variante an: "Wer kein Geld hat, braucht mehr Mut." Schmutz sei ein Langstreckenläufer, erwähnte Kleinböck: "Ladenburg kann sich auf einen Bürgermeister mit Durchhaltevermögen freuen." (Weiterer Bericht folgt).

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 04.04.2017 

 

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

11.06.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Naturfreunderaum
Vorstandssitzung
Alle Vorstandssitzungen sind mitgliederöffentlich - Einladung mit Tagesordnung kommt per Mail! Naturfreunde …

17.06.2018, 10:30 Uhr - 17.06.2018 Reinhold-Schulz-Waldpark
Afrikatag

23.06.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Löwenscheuer
Klausurtagung Wahljahr 2019
Nähere Infos kommen noch!

Alle Termine

News-Ticker

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

07.05.2018 06:33 AfB-Bundeskonferenz: Wer Zukunft für die Menschen und unser Land will, muss mehr Bildung wagen!
Unter dem Motto „Mehr Bildung wagen!“ fand am 4. und 5. Mai 2018 in Berlin die Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD (AfB) statt. Der AfB-Vorsitzende Ulf Daude wurde in seinem Amt bestätigt. Neben den Vorstandswahlen standen inhaltliche Diskussionen um gleiche Bildungschancen ür alle, starke Bildungslandschaften und die Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit von akademischer

07.05.2018 06:26 200 Jahre Karl Marx – Happy birthday, Karl!
Karl Marx ist einer der wichtigsten Denker der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Doch welche Bedeutung haben seine Lehren heute? Zum 200. Geburtstag widmete die SPD dem berühmten Philosophen einen Festakt. Ob als Ökonom, Philosoph, Journalist oder Historiker: Karl Marx prägte Generationen nach ihm und sein Lebenswerk hat bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Karl Marx

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download