100 Tage im Landtag

Veröffentlicht am 22.08.2021 in Landtagsfraktion

PRESSEMITTEILUNG20. August 2021Sebastian Cuny MdL Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg

Für die Menschen an Bergstraße und Neckar100 Tage LandtagsabgeordneterSebastian Cuny zieht Bilanz. „Es war sicher die Zeit mit den meisten Premieren meines Lebens“, berichtet Landtagsabgeordneter Sebastian Cuny mit einem Augenzwinkern von seinen ersten 100 Tagen in Stuttgart. Seit Anfang Mai vertritt der Sozialdemokrat die Menschen an Bergstraße und Neckar im Landtag. Vieles hat er seither erstmals erlebt: die erste Sitzung, den ersten Einsatz als Schriftführer, die erste Rede, die ersten parlamentarischen Initiativen oder auch die erste Besuchergruppe aus der Heimat. „Am emotionalsten war sicher, dass ich meine erste Rede im Landtag zu Europa halten durfte“, berichtet der Deutsch-Franzose.Für die SPD-Landtagfraktion ist er Mitglied im Europa- und im Petitionsausschuss. „Von der großen Weltpolitik bis zum Kleinklein“, beschreibt der 42-jährige seine politische Arbeit. Dem Stadtrat war es wichtig, weiterhin konkrete Anliegen der Menschen aufnehmen und Lösungen suchen zu können. Dies ist Aufgabe des Petitionsauschusses. An diesen können sich Menschen wenden, die mit Entscheidungen von Behörden oder Ämtern nicht einverstanden sind. DerAusschuss prüft dann nicht nur die Rechtmäßigkeit der Entscheidung, sondern auch die Verhältnismäßigkeit. „Auch wenn nur einem kleinen Teil der Petitionen abgeholfen werden kann, so können wir doch manchmal konkret helfen“, wirbtSebastian Cuny für den Gebrauch des Petitionsrechts.

Seine Bilanz der ersten 100-Tage der verlängerten grün-schwarzen Landesregierung fällt dagegen nicht gut aus. „Die Liste der Fehlleistungen der Landesregierung ist lang und hat bereits bei der Aufstellung der Landesregierung mit dem Aufblähen des Regierungsapparates durch ein neues Ministerium und einer ganzen Reihe an Posten und Pöstchen begonnen“ kritisiert der Sozialdemokrat. Auch bei drängenden sozialen Problemen, wie etwa der dramatischen Lage auf dem Wohnungsmarkt, gelingt es der Landesregierung nicht den Worten auch Taten folgen zu lassen. „Völlig unverständlich ist zudem, wie die Landesregierung sehenden Auges in ein drittes Corona-Schuljahr laufen kann ohne dringend benötigte Luftfilter, Impfungen und vor allem genügend Lehr- und Assistenzkräftenzu ermöglichen. Die Aussage von Ministerin Schopper, dass Kinder lediglich ‚einen Packen Taschentücher‘ bräuchten, verhöhnt hier klar den Ernst der Lage“, findet der Vater eines angehenden Grundschülers deutliche Worte. Seine erste Sommerpause nutzt der Parlamentarier nun um die vielen Aufträge aus den zahlreichen Gesprächen mit Bürgermeister:innen, Einrichtungen, Vereinen und Bürger:innenn in Initiativen umzusetzen. So entstehen derzeit Anfragen an die Landesregierung, Ministerien oder Behörden. Viele Schreiben richten sich an Verkehrsminister Hermann. „Die Belastungen durch den Verkehr in unsererdichtbesiedelten Region waren bereits im Wahlkampf ein großes Thema und beschäftigen mich nun weiterhin“, nennt Sebastian Cuny die Lärmbelastung an der A5, die Sanierung der Landesstraße L3110 bei Hemsbach oder die Ortsumfahrung Hirschberg. Nach der Bundestagwahl will der Abgeordnete mit regelmäßigenGesprächsangeboten und eigenen Veranstaltungen starten.

Kontakt:Sebastian Cuny MdL

Zentgrafenstraße 11

69198 Schriesheim

Tel.: (06203) 42.02.553

E-Mail: sebastian.cuny@spd.landtag-bw.de

 

News-Ticker

05.07.2022 07:55 KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE
Zum Start der sogenannten „Konzertierten Aktion“ erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein „energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln“, um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen. Am Montag findet die Auftaktsitzung der sogenannten Konzertierten Aktion statt. Sie soll ein längerer Prozess werden, in dem Lösungen für die derzeit hohen Preissteigerungen und Belastungen für die Bürgerinnen… KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE weiterlesen

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurder der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.