Landtagswahl 2021

Veröffentlicht am 31.12.2020 in Wahlen

                                                            

                                               Sebastian Cuny

                                      Landtagskandidat Wahlkreis 39

 

PRESSEMITTEILUNG

08/2020 vom 29.12.2020

 

 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Fokus

 

 

Landtagskandidat Sebastian Cuny startet im neuen Jahr „Themenwochen“

Schriesheim/Laudenbach. „Der unmittelbare Einfluss der Landespolitik reicht weit über die aktuelle Pandemiepolitik hinaus“, betont Sebastian Cuny die Bedeutung der Landtagswahl am 14. März 2021. Bildung, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, Klimaschutz aber auch die Arbeitsplatzsicherung nennt der SPD-Kandidat als Beispiele „bei denen das Land erhebliche Gestaltungsmöglichkeiten besitzt“. Ab dem neuen Jahr will der Sozialdemokrat diese genauer beleuchten.

In zehn „Themenwochen“ wird er dann den Fokus auf einzelne Aspekte des SPD-Wahlprogramms legen. Im Mittelpunkt dieser inhaltlichen Detailschau steht ein Videogespräch mit Betroffenen und Fachleuten.

Zum Auftakt widmet sich der 42-jährige der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Der alltägliche Balanceakt zwischen Kindern, Haushalt und Arbeit ist nicht erst seit Corona für Eltern eine große Herausforderung. Lockdown, Homeoffice und Quarantäne haben diesen nur noch herausfordernder gemacht“, weiß der Familienvater. Mit der Laudenbacher SPD-Vorsitzenden und Gemeinderätin Vanessa Bausch hat er für das Videogespräch am 7. Januar eine Gesprächspartnerin an seiner Seite, die als Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern und Angestellte im Homeoffice direkt aus der derzeitigen Lebenswirklichkeit von Familien berichten wird.

Gemeinsam mit ihr und den Teilnehmenden will Sebastian Cuny die aktuellen Herausforderungen von Eltern besprechen und die Antworten aus dem SPD-Programm zur Landtagswahl darauf diskutieren. „Mit ist es wichtig, unsere Vorschläge mit Betroffenen einem Praxistest zu unterziehen, um konkrete Vorschläge mitten aus dem Leben mit in den Landtag nehmen zu können“, unterstreicht Sebastian Cuny das zentrales Anliegen seiner Gespräche.

Das „Videogespräch“ zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf findet am 7. Januar um 20 Uhr statt. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich (anliegen@sebastian-cuny.de).

 

Kontakt:

Sebastian Cuny

Ellwanger Straße 12

69198 Schriesheim

Tel.: (06203) 92.59.74

mobil: (0171) 4713527

E-Mail: anliegen@sebastian-cuny

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

21.01.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Videogespräch zu Integration und Diversität
Videogespräch zu Integration und Diversität Landtagskandi …

28.01.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Demokratie und Europa im Fokus
Landtagskandidat Sebastian Cuny geht in vierte „Themenwoche“ Schriesheim.  Demokratie und Europ …

14.03.2021 - 14.03.2021 Baden-Württemberg
Landtagswahl

Alle Termine

News-Ticker

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download