Bundestagswahl 2021 - Bericht LAZ

Veröffentlicht am 22.08.2021 in Presseecho

DIE SPD-BUNDESTAGSKANDIDATIN LEGTE MIT IHREM EISWAGEN AUCH IN LADENBURG EINEN STOPP EIN / IMMER MEHR MENSCHEN VERTRAUEN DER SPD

Ganz viel Rot und ein wenig Grün schmeckt Elisabeth Krämer an besten!

Es sei erstaunlich, wie schnell sich das Stimmungsbild für die Wahl zum nächsten Bundestag doch verändert hat. Noch vor vier Wochen war die SPD-Bundestagskandidatin des Wahlkreises, Elisabeth Krämer, bei ihrem Wahlkampfauftakt in Ladenburg doch recht deprimiert, weil die Menschen sich kaum für die Themen der Sozialdemokraten interessierten. Nun erlebt sie eine ganz andere Atmosphäre. In den Umfragen ist die SPD mit den Grünen gleichgezogen und es ergeben sich nun auch für die SPD „realistische Regierungsoptionen".
Bei ihrem Besuch am Wasserturm mit ihrem Eiswagen war die Stimmung bei Krämer und ihrem Team sowie den Wahlunterstützern des SPD-Ortsvereins alles andere als eisig. Das Wetter war am vergangenen Freitag geradezu ideal um den Wählerinnen und Wählern ein Eis zu spendieren. „Das Angebot nehmen wir gerne an. Jetzt machen wir eben ein Pause in Ladenburg“, meinten vier junge Männer, die mit ihren Rädern auf Deutschlandtour waren und sich vorher die Stadt anschauten. „Das Erdbeereis schmeckt prima – Olaf Scholz bekommt unsere Stimme", ulkte Maurice aus Oldenburg. Er schob aber ernsthaft nach, dass er den Kanzlerkandidaten der SPD am kompetentesten findet und daher will er in diesem Jahr erstmals die SPD wählen. „Für mich hat Scholz in den letzten Wochen das beste Bild abgegeben – ich glaube der kann Kanzler", meinte sein Kumpel Freddy, der aber noch nicht ganz genau weiß, wo er sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel macht. „Wahrscheinlich wähle ich Olaf", sagte Freddy.

Der kleinen Fritzi und ihrem Bruder Bruno war es eigentlich egal, was die Erwachsenen auf politischer Ebene zu bereden hatten. Hauptsache das Eis schmeckte. Bruno schleckte begeistert an seinem Mangoeis und Fritzi schmeckte das Erdbeereis köstlich. Eigentlich ist Fritzis Lieblingseissorte Schokolade, aber in der (politischen) Eisauswahl von Krämer waren nur rote, grüne und gelbe Sorten im Angebot. Das erfrischende Farbenspiel erfreute auch den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Markus Bündig. Er wollte ganz viel Rot, also Erdbeereis on top und ein wenig Grün also Waldmeistereis, in seiner Waffeltüte sehen. Auch Bündig, der den Ortsverein seit acht Wochen führt, ist überrascht, dass die SPD offensichtlich „die Kurve bekommen hat". „Wahlkampf macht natürlich mehr Freude, wenn sich die Menschen interessiert zeigen“, meinte der zweifache Familienvater.

Am Eisstand von Elisabeth Krämer blieben naturgemäß viele junge Mütter und Väter stehen, denn ihre Kinder forderten ein kostenloses Eis geradezu ein. Während die Kinder – natürlich erhielten auch die Erwachsenen ein Eis – die Nascherei verspeisten, konnte sich Krämer mit den Eltern unterhalten und thematisch auseinander setzen. Die Schreinerin, die in Walldorf im Gemeinderat aktiv ist, wird immer wieder mit den hohen Mieten und den kaum bezahlbaren Grundstückspreisen im Wahlkreis konfrontiert. Krämer war geschockt, als sie von einer Mutter hörte, dass sie sich für ein Baugrundstück in der Nordstadt beworben hat. 1.200 Euro pro Quadratmeter sollte die junge Familie bezahlen, was die Bewerber aber nicht bezahlen konnten. Krämer, die in Heidelberg aufgewachsen ist und nun in Walldorf lebt, kennt das Dilemma. Sie kann nachvollziehen, dass Menschen die Kommunen Ladenburg, Heidelberg oder Walldorf als Wohnort gerne auswählen, denn die Infrastruktur sei dort gerade für Familien ideal. Sie wird aber richtig sauer wenn sie daran denkt, dass auf dem Wohnungsmarkt für die sogenannten „Normalverdiener“ keine Angebote zu finden sind. Als Handwerkerin kennt sie die finanziellen Rahmenbedingungen nur zu gut.

"Das Leben zu bestreiten, hohe Mieten bezahlen und womöglich noch Geld für eine Altersversorgung abzuzwacken, das ist im Handwerk schwer möglich“, kann sich Krämer gut in die Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer versetzen. Nicht umsonst stehe die Forderung "gute Arbeitsbedingungen und gute Bezahlung für gute Arbeit“, ganz oben auf ihrer Agenda. Sie setzt sich gerade für eine faire Bezahlung in den sozialen und pflegerischen Berufen ein. Immer wieder wurde Krämer auf die Wichtigkeit der Klimapolitik angesprochen. „Wir brauchen eine neue Klimapolitik, die alle mitnimmt und niemand zurücklässt“, meinte die Kandidatin, dass die Vorstellungen der SPD mit den Grünen am besten umzusetzen sind. Dass die SPD mit der Union künftig auf Bundesebene keine Regierung mehr bilden sollte, steht für Krämer außer Frage. Daher hat sie sich entschieden, in ihrem Eiswagen auf die „schwarze Sorte" Schokolade zu verzichten, denn die steht für sie für „die rückwärts gerichtete Union“. Die Gedankenspiele von Krämer interessierten nur die kleine Fritzi nicht. Für die Kleine ist und bleibt Schokolade die beste Eissorte der Welt.

Bericht Ladenburger Zeitung / Axel Sturm

 

News-Ticker

05.07.2022 07:55 KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE
Zum Start der sogenannten „Konzertierten Aktion“ erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein „energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln“, um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen. Am Montag findet die Auftaktsitzung der sogenannten Konzertierten Aktion statt. Sie soll ein längerer Prozess werden, in dem Lösungen für die derzeit hohen Preissteigerungen und Belastungen für die Bürgerinnen… KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE weiterlesen

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurder der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.