Der „Ladenburg-Tag“ war für Lars Castellucci eine Bereicherung

Veröffentlicht am 25.09.2022 in Presseecho

Bericht & Bilder LAZ vom 23. September 2022:

Der SPD-Bundestagsabgeordnete besuchte im Betreuungs-Wahlkreis den Bürgermeister und den Hilfsverein INT.AKT -Er ist vom ehrenamtlichen Engagement der Ladenburger begeistert 

Der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, der seit 2013 für die SPD im Bundestag sitzt, und der Ladenburger Bürgermeister Stefan Schmutz kennen sich schon über 20 Jahre. Nun trafen sie erstmals „dienstlich“ aufeinander, denn Castellucci besuchte die Römerstadt in seiner Funktion als Betreuungsabgeordneter des hiesigen Wahlkreises. Weil die SPD im Wahlkreis nach dem gescheiterten Anlauf von Elisabeth Krämer seit der letzten Bundestagswahl keinen SPD-Abgeordneten in Berlin vertreten hat, kümmert sich Castellucci um die Anliegen der Menschen, die mit einem Sozialdemokraten sprechen wollen. „Ich erhalte viele Anfragen aus dem Wahlkreis Bergstraße“, sagte der geschäftsführende Vorsitzende des Innenausschusses im Deutschen Bundestag. Der Wieslocher kennt die Anliegen der Kommunen bestens, denn vor seiner Wahl in den Bundestag war der Sozialdemokrat viele Jahre Stadtrat in Wiesloch.

Im Beisein des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Markus Bündig dankte Bürgermeister Schmutz dem Abgeordneten, dem er einige Wünsche mit nach Berlin gab. „Ein direkter Draht ist immer hilfreich“, meinte Schmutz, der mit Castellucci Themen der aktuellen Krise wie die Energieversorgung und Fragen zur Flüchtlingsbetreuung erörterte. Auch über das aufgelegte Sport-Förderprogramm des Bundes wurde gesprochen und die Chancen stehen gut, dass die anstehenden Sanierungsarbeiten im Ladenburger Freibad bis zu 50% bezuschusst werden könnten. Castellucci hält die Förderung der Freibäder in Deutschland für besonders wichtig denn es sei leider so, dass immer mehr Menschen sich keinen Urlaub mehr leisten.

Die steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten fressen oft die Urlaubskasse auf. Daher sollten die Freibäder, die dann als Urlaubsersatz dienen, in einem guten Zustand sein. In Ladenburg sei dies jetzt schon der Fall und der im DLRG Walldorf engagierte Abgeordnete zeigte sich beeindruckt, was der Förderverein FFL in Ladenburg alles geleistet hat.

Der Abgeordnete kann das ehrenamtliche Engagement gut einschätzen. Es war selbst Gründungsmitglied der Bürgerstiftung Wiesloch und ist ein Motor der Wieslocher Tafel, die Bedürftigen warme Mahlzeiten spendet und für die Bereitstellung von vergünstigten Lebensmitteln sorgt.

Das Thema „Ladenburger Tafel“ stehe auch auf der Agenda der Ladenburger SPD, ergänzte Markus Bündig, der anstrebt, dass in der Stadt eine Möglichkeit geschaffen wird, Bedürftige mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Man stehe noch am Anfang und befinde sich in der Prüfungsphase. Mit Bürgermeister Schmutz hat Bündig bereits erste Gespräche zum Thema „Tafel“ geführt und er ist zuversichtlich, dass man in Ladenburg einiges auf die Beine stellen kann, damit Hilfsbedürftige noch besser unterstützt werden können.

Die Flüchtlingsbetreuung wird gut koordiniert
Bei seinem Ladenburg-Besuch informierte sich der Abgeordnete, der unter anderem Mitglied der Kammer für Migration und Integration der evangelischen Kirche Deutschland ist, über die Arbeit des Hilfsvereins INT.AKT in der Hauptstraße. Die Stadt habe hier optimale Rahmenbedingungen geschaffen für die Treffen der Flüchtlingsbetreuer, meinte das INT.AKT Vorstandsmitglied Petra Fuhry. Sie führte den Gast auch durch die Kleiderkammer, die von den unterschiedlichsten Hilfsbedürftigen sehr gut angenommen werde.

Dass die Ukraine-Hilfe in Ladenburg so gut klappen würde, sei dem guten Zusammenspiel vieler Akteure zu verdanken. „Ich will nicht lobhudeln – aber unser Bürgermeister hat immer ein offenes Ohr für dieses Thema“, meinte Fuhry, die auch die evangelische Kirche, die Privat-Initiativen und das Engagement von Dietmar Schuff hervorhob, der in seiner Firma ein Waren-Depot für die ukrainischen Flüchtlinge geschaffen hat. Fuhry und ihre Mitstreiterin gaben Castellucci mit auf den Weg, die Bürokratie in den Amtsstuben zu reduzieren. Man komme sich vor wie ein Bittsteller, wenn geflüchtete Menschen in die Ämter begleitet werden müssen. Viel zu langsam werden die Vorgänge bearbeitet und deswegen werden sogar Weiterbeschäftigungen riskiert, weil Aufenthaltsgenehmigungen nicht verlängert werden.

Fuhry bedauerte, dass es derzeit Flüchtlinge 1. und 3. Klasse gibt. Die Chancen von Ukrainerinnen eine private Unterkunft zu finden, stünden gerade in Ladenburg gut. Junge Männer aus Gambia hätten hingegen kaum eine Möglichkeit von einer Willkommenskultur zu profitieren.

Zum Abschluss seines „Ladenburg-Tages“ lud der Bundestagsabgeordnete zu einem Bürgergespräch auf den Marktplatz ein. „Ich kenne Ladenburg von Besuchen und Begegnungen in der Vergangenheit wie beispielsweise beim Altstadtfest. Ich bin aber begeistert vom gelebten ehrenamtlichen Engagement. Das ist sicherlich eine Besonderheit in der Region“, sagte Castellucci kurz vor seiner Weiterfahrt. „Der Tag war ein Gewinn für mich“, meinte der Sozialdemokrat, der mit einigen „Arbeitsaufträgen“ aus Ladenburg in die Bundeshauptstadt fahren wird.

Autor: Axel Sturm

aus Ladenburg

 

Tipps zum Energiesparen

Wir haben zusammen mit den Ortsverbänden der Grünen, der CDU und den Freien Wählern einige Tipps zusammengestellt, wie Sie in Ihrem Haushalt Energie sparen können. Wenn Sie auf das Bild klicken, öffnet sich ein PDF, das Sie abspeichern oder ausdrucken können. Auf der dritten Seite finden Sie außerdem Links zu weiteren Energiesparmöglichkeiten.  

Energiesparen-Flyer

News-Ticker

05.02.2023 15:53 Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel
Was an Unterstützung möglich ist, machen wir auch möglich Die aktuelle Lage ist für Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der Ukraine und dem generellen Fluchtgeschehen zweifelsohne herausfordernd, sagt Dirk Wiese. Er nimmt aber auch die Union in die Pflicht. „Die aktuelle Lage ist für die Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der… Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel weiterlesen

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurde der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.