Ergebnisse "Wo drückt der Schuh" 2018

Veröffentlicht am 02.02.2019 in Ortsverein

“Wo drückt Sie der Schuh in Ladenburg?“,

 

fragten gegen Ende des vergangenen Jahres Mitglieder des Ortsvereins der SPD die Bürger unserer Stadt. Ein großer roter Schuh zog die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. In Gesprächen kam vielerlei zur Sprache, auf Karten konnte notiert werden, was die Ladenburger bedrückt. Besonders häufig angesprochen wurden der Verkehr, die Sauberkeit der Stadt und verschiedene Aufgaben der Kommune.

Der Verkehr und der Zustand der Straßen und Gehwege fanden besonders viel Erwähnung. Mit Verkehr meinten die Bürger nicht nur den Autoverkehr, sondern auch die Radfahrer, die einerseits an manchen Stellen Fußgänger gefährden, andererseits aber ihre eigenen Wege und Stellplätze benötigen. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), sollte besser abgestimmt und zuverlässig sein, die Barrierefreiheit ist verbesserungsfähig, ebenso die innerörtliche Verkehrsführung und Parkplatzordnung. Das an manchen Stellen immer noch teils unebene Ladenburger Straßenpflaster macht den älteren Mitbürgern zu schaffen, aber auch unebene Gehwege sind Stolperfallen für sie.

 

Weitere Aufgaben der Kommune sind im Bewusstsein der Ladenburger und verbesserungsfähig, fanden die Bürger. Die Zahl der Kinderbetreuungsplätze sollte erhöht werden, Schulgebäude brauchen Renovierung und Erweiterung, zusätzliche Sportstätten werden gebraucht bis zu der Frage, wie es mit der Zukunft des Hauses am Waldpark aussieht. Auch die Schaffung bezahlbaren Wohnraums  mahnten die Passanten an.

Die Sauberkeit der Straßen und Plätze wurde oft auf den ausgelegten Karten bemängelt. Den Bürgern  ist bewusst, dass das Mitnehmen des Abfalls und Hundekots „Bürgerpflicht“ ist. Die Klage über überquellende Mülleimer, die dem Stadtbild Ladenburgs nicht dienlich sind, wurde gleich mit dem Vorschlag verbunden, mehr Mülleimer aufzustellen. Blätter im Herbst auf Verkehrsflächen erhöhen die Rutschgefahr der Passanten. Einige Bürger merkten an, dass sie den Missstand der mangelnden Sauberkeit schon des Öfteren gemeldet hätten.

Die Aktion „Wo drückt der Schuh“ wird fortgesetzt. In den nächsten Wochen haben die Ladenburger Bürger wieder Gelegenheit zu sagen, wo sie der Schuh drückt. Der Ortsverein greift die Themen auf, sucht nach Lösungen, auch gemeinsam mit der Verwaltung. Alle Probleme können sicherlich nicht zeitnah gelöst werden. Aber sie sind im Bewusstsein der Bürger entstanden und bei den Vertretern des Ortsvereins angekommen.

Zu guter Letzt: Es gab auf den Karten und bei den Gesprächen auch gute positive Rückmeldungen, erfreut erfuhren die Initiatoren von Bürgern, dass sie gerne in Ladenburg wohnen, sie nirgends der Schuh drückt und dass die Aktion für sehr gut befunden wird.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

30.05.2020 - 30.05.2020 Färbergasse Ladenburg
Brauereifest Lobdengaubrauerei
Bitte Presse-Infos beachten!  

15.06.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Naturfreunderaum
Vorstandssitzung
Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung - bitte auf Ankündigung in der Presse achten!

22.06.2020, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionszimmer Rathaus/Domhof
Fraktionssitzung
Die öffentlichen Sprechstunden der SPD-Gemeinderatsfraktion für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger finden j …

Alle Termine

News-Ticker

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download