Haushaltsflyer 2017

Veröffentlicht am 19.07.2017 in Gemeinderatsfraktion

Die SPD-Gemeinderatsfraktion

informiert über den

HAUSHALTSPLAN 2017

der Stadt Ladenburg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir brauchen eine Politik der Zukunft!

Auch in diesem Jahr finden Sie in diesem Faltblatt die wesentlichen Daten des aktuellen städtischen Haushalts. Aufgrund des Übergangs von Bürgermeister Rainer Ziegler zu Bürgermeister Stefan Schmutz ist in diesem Jahr der Haushalt sehr spät beschlossen worden. An dieser Stelle möchten wir Rainer Ziegler unseren herzlichen Dank für seinen 16 jährigen Einsatz für unsere Stadt aussprechen.

Es ist der zweite Haushalt „neuer Zeitrechnung“. Dies bedeutet, es war zum zweiten Mal der Ausfall des größten Gewerbesteuerzahlers aus dem Industriegebiet zu berücksichtigen. Im letzten Jahr hatten wir aus diesem Grund einen neuen Weg in der Vorberatung des Haushalts beschritten. Eine aus der Mitte des Gemeinderates gebildete Kommission befasste sich in mehreren Sitzungen mit allen Haushaltsstellen. Aufgrund der Arbeit in  dieser Kommission wurden viele Prüfaufträge der Verwaltung aufgegeben. Diese Prüfaufträge betreffen die Struktur verschiedener Haushaltsstellen. Bürgermeister Stefan Schmutz und die Verwaltung werden diese abarbeiten und Vorschläge unterbreiten.

Ein eventueller Neubau zum Ersatz der weggefallenen Halle  “Alte Martinsschule“ und ein eventueller Bau einer zentralen Mensa im Schulzentrum ist auch in diesem Haushalt nicht enthalten. Dies ist eine  unbefriedigende Situation, die wir sehr aufmerksam beobachten.

Die folgenden Punkte beschreiben unseren aktuellen Haushalt im Grundsatz:

  1. Das Volumen des Verwaltungshaushalts ist von             33,4 Mio.€ im Jahr 2016 auf  32,4 Mio.€ in 2017 gesunken.
  2. Das Volumen des  Vermögenshaushalts ist von 10,7 Mio.€ im Jahr 2016 auf 10,8 Mio.€ in 2017 gestiegen.
  3. Der Ansatz der Gewerbesteuer liegt bei 2,5 Mio.€ in diesem Jahr.  2013 hatten wir Gewerbesteuern von 10,8 Mio.€  und 2016 lag diese immerhin noch bei 6,8 Mio.€
  4. Wir investieren in die Gebäudeunterhaltung erneut fast 1,7 Mio.€ !  In 2013 waren es gemäß Ansatz 1,1 Mio.€.           Dies zum Thema der mangelnden Vorausschau !
  5. Unsere Personalausgaben wachsen von 7,6 Mio.€ in 2016 auf 7.7 Mio.€ in diesem Jahr
  6. Der Zuschussbedarf in der Kindertagesstätte wächst von 454.415 € in 2013 auf  559.750 € in diesem Jahr.
  7. Die Zuschüsse bei den Tageseinrichtungen für Kinder, dies sind im Wesentlichen Einrichtungen die nicht in städtischer Trägerschaft sind, steigen von 715.433 € in 2015 auf  933.200 € in diesem Jahr. Gründe hierfür sind vor allem gestiegene Mieten und Zuschüsse.
  8. Der Zuschussbedarf bei den Aufwendungen für Flüchtlinge wächst von 125.600 €  in 2016 auf 192.500 € in diesem Jahr.
  9. Die Zuschüsse für unsere Parkanlagen und die öffentlichen Grünflächen betragen immer noch 593.500€  in diesem Jahr. Hier sind alleine 50.000 € für die Sanierung des Walparkteichs veranschlagt.
  10.  Die Ausgaben für unsere Schulen erhöhen sich von        3,8 Mio.€ in 2016 auf 4 Mio.€ in diesem Jahr.                     Die Einnahmen erhöhen sich dabei nur leicht.
  11.  Die Aufwendungen für den Friedhof steigen von   396.600 € in 2015 auf 471.200 € in diesem Jahr. Hier werden Wege und Mauern saniert.

 

Was verbuchen wir als SPD noch auf der Habenseite:

 

  1. Der Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans „Neue Nordstadt“ ist gefasst. Die Bürger sind ausführlich beteiligt und über den jeweiligen Stand informiert. Erstmals auch über einen regelmäßigen Newsletter. Es war ein SPD Antrag aus dem Jahr 2013, der dies auf den Weg gebracht hat.
  2. Die Entscheidung, dass die Stadt die sanierte Sebastianskapelle in das städtische Eigentum übernehmen wird, ist richtig. Es handelt sich um das älteste Gebäude der Stadt und somit ein Teil des kulturellen Erbes.
  3. Die Investitionen in die Sportstätten müssen verstärkt werden. Hier geht es um den Substanzerhalt erheblicher Vermögenswerte. Die SPD Fraktion konnte sich bisher nicht mit einem Antrag zur intensiveren Betreuung des Römerstadions durchsetzen. Wir bleiben hier am Ball.
  4. Der Ausbau des „schnellen Internets“ geht in großen Schritten voran. Wir investieren in diesem Jahr 200.000€ in den Breitbandausbau. Dies wird sowohl privaten Anwendern als auch Gewerbe und Industrie zu Gute kommen.

Wenn Sie Fragen zum Haushalt oder auch zu anderen Themen haben, dann sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

 

Für uns und für Ladenburg!

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSi9LdKkUVl-R3jpfiO6UWWxMMJeaFDNpLEkGOxZJMa8HK7jVJo Ihre SPD-Gemeinderatsfraktion

Petra Erl                                        ( 79 47 68
petraerl@web.de

Herbert Felbek                          (  1 28 64
herbert.felbek@gmail.com

Bernd Garbaczok                      (  1 63 80
garbaczok@web.de

Angelika Gelle                            (  1 66 85
geli.gelle@web.de

Steffen Salinger                         (  1 72 21
steffen.salinger@web.de

Ilse Schummer                           (  1 40 01
ilse.schummer@t-online.de

 

 

Einnahmen

Woher kommt das Geld?

A.

Im Verwaltungshaushalt

TEUR

 

(VWH)

 

 

 

 

1

Grundsteuer A u. B

1.658

2

Gewerbesteuer

2.500

3

Gemeindeanteil an

 

 

  a) der Einkommensteuer

7.559

 

  b) der Umsatzsteuer

1.109

4

Anderen Steuern

242

5

Schlüsselzuweisungen

1.665

6

Familien Leistungsausgleich

608

7

Gebühren und Entgelte

2.641

8

Einnahmen aus Verkauf,

886

 

Mieten und Pachten

 

9

Erstattung von Verwaltungs-

805

 

und Betriebsaufwand

 

10

Innere Verrechnung

1.788

11

Zuweisungen und Zuschüsse

3.208

12

Sonstige Finanzeinnahmen

510

13

Kalkulator. Einnahmen

2.982

14

Zuführung vom VM Haushalt

4.190

 

 

 

 

Gesamt VWH

32.252

 

 

B.

Im Vermögenshaushalt

TEUR

 

(VMH)

 

 

 

 

1

Entnahmen allg. Rücklagen

7.919

2

Rückflüsse von Darlehen

32

3

Vermögensveräußerungen

1.601

4

Beiträge und Entgelte

1.022

5

Zuweisung für Investitionen

235

 

 

 

 

Gesamt VMH

10.809

 

 

Ausgaben

Wofür wir das Geld ausgegeben?

A.

Im Verwaltungshaushalt

TEUR

 

(VWH)

 

 

 

 

1

Personalausgaben

7.671

2

Sächlicher Verwaltungs-

12.541

 

und Betriebsaufwand

 

3

Zuschüsse für laufende Zwecke

2.882

4

Zinsausgaben

252

5

Gewerbesteuerumlage

536

6

Umlagen an Kreis u. Land

8.049

7

Weitere Finanzausgaben

420

 

 

 

 

Gesamt VWH

32.352

 

 

 

B.

Im Vermögenshaushalt

TEUR

 

(VMH)

 

 

 

 

1

Zuführung zum Verwaltungs-

4.190

 

Haushalt

 

2

Vermögenserwerb

3.761

 

  Gebäude und Grundstücke

 

 

  MTW Feuerwehr

 

3

Baumaßnahmen

1.787

 

  Sporthalle

 

 

  Gemeindestraßen

  Abwasser & Kanäle

 

4

Tilgung von Darlehen

        292

4

Umschuldungen

178

5

 
 

News-Ticker

05.07.2022 07:55 KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE
Zum Start der sogenannten „Konzertierten Aktion“ erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein „energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln“, um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen. Am Montag findet die Auftaktsitzung der sogenannten Konzertierten Aktion statt. Sie soll ein längerer Prozess werden, in dem Lösungen für die derzeit hohen Preissteigerungen und Belastungen für die Bürgerinnen… KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE weiterlesen

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurder der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.