Kandidatenvorstellung Bericht RNZ

Veröffentlicht am 14.05.2019 in Presseecho

An Stehtischen stellten die Kandidaten sich und ihre Ideen vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sind die Gemeinderats-Kandidaten der SPD

Viel Fantasie bei der Vorstellung der Bewerber - Vom Akkordeon bis zum Hunde-Bild

 (stu) Es war eine tolle Idee, die Altbürgermeister Rainer Ziegler für die Vorstellung der SPD-Gemeinderatskandidaten hatte: Um deren Persönlichkeiten in den Mittelpunkt zu stellen, sollten alle Bewerber für die Stehtischgespräche einen Gegenstand mitbringen, der sie beschrieb.

Locker und launig führte Ziegler durch den Abend im gut besuchten Martin-Luther-Gemeindehaus. "Im Ruhestand muss ich die Überparteilichkeit nicht mehr beachten", begründete er, warum er das Angebot von Ortsvereinsvorsitzendem Gerhard Kleinböck, die Moderation zu übernehmen, angenommen hatte.

Kleinböck ist zuversichtlich, dass die SPD ihr Wahlziel erreichen kann. Stärkste Fraktion wollen die Sozialdemokraten wieder werden, dafür brauchen sie mindestens einen Sitz mehr. Sechs Mitglieder sitzen aktuell im Gremium. Auch Kleinböck will in den Gemeinderat einziehen.

Da der Landtagsabgeordnete seine Schulleiterfunktion in Darmstadt mittlerweile aufgegeben hat, habe er nun Zeit, sich in der Kommunalpolitik einzubringen. Und nach dem Tod von Wolfgang Zahner und der Ankündigung von Ilse Schummer, altersbedingt nicht mehr anzutreten, brauchte die SPD ein Schwergewicht, das Stimmen bringen kann.

Für die Besucher der Wahlveranstaltung war die Vorstellungsrunde durchaus unterhaltsam. Die meisten Bewerber zeigten sich kreativ. Lehrerin Karen Schrepp etwa hatte ihr Akkordeon mitgebracht. Vor einigen Monaten hat sie die Musik für sich entdeckt. "Es soll keiner glauben, dass ich jetzt was vorspielen werde. Ich kann nämlich nur Weihnachtslieder", sagte sie.

Die Neu-Ladenburgerin will mit ihrem Blick von außen punkten. Über ihre Bibel hatte Pfarrerin Petra Erl einen Fanschal der TSG Hoffenheim geschlungen. "Wir brauchen keinen göttlichen Beistand, wir kommen auch so in den Europapokal", sagte sie. Das sieht mittlerweile etwas anders aus.

Uta Blänsdorf-Zahner, die Frau des verstorbenen Fraktionssprechers und Kreisrats Wolfgang Zahner, stellte eine Figur des afrikanischen Künstlers Jean-Luc Bambara auf den Stehtisch. "Die Arbeit des Garangovereins liegt mir am Herzen", sagte die Kunsterzieherin. Eine Flasche Wein hatte Hobbywinzer Herbert Felbek dabei, während Alexander Arnold seinen Bauhelm mitgebracht hatte.

Der Architekt will bezahlbaren Wohnraum in Ladenburg schaffen. Witzig war das Mitbringsel von Rechtsanwältin Myriam Farhand. Ihr Lieblingsbuch vom Aufstieg und Fall der Dinosaurier habe habe aber nichts mit dem Dino SPD zu tun, versicherte sie.

Ein Bild ihrer Hündin Cora hatte Uta Gember dabei. Die Tierschützerin arbeitet daran, dass das Image der American Bullys in der Öffentlichkeit einen anderen Stellenwert erhält. Ihren Aktenordner aus der LSV-Geschäftsstelle hatte Barbara Scholz dabei. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD wünscht sich mehr Ehrenamtliche, die sich in den Vereinen betätigen.

Und warum lag der Rotationskolben eines Wankelmotors auf dem Tisch vor Projektmanager Johannes Zech? Das Motorteil steht für Mobilität, die nach Auffassung von Zech klug gelenkt werden sollte. Der Geograf hat für Ladenburg ein Parkraumkonzept entwickelt, das demnächst noch einmal aufgegriffen werden soll.

Matthias Schulz, der stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende, bekannte sich als begeisterter Hobbyfotograf, seine Lebensgefährtin Angelika Gelle hatte ein Buch vom Räuber Hotzenplotz dabei. Die Leiterin des Anne-Frank-Kindergartens bezeichnete zwar die Arbeit mit Kindern als die schönste Herausforderung auf der Welt, aber sie hat gelernt, dass eine amtierende Gemeinderätin alle Interessensgebiete bearbeiten müsse.

RNZ 14. Mai 2019

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

08.03.2020 - 08.03.2020 Ladenburg
Internationaler Frauentag
Achtung in Ladenburg Vorverlegung auf den 07. März 2020 - bitte Presse-Infos beachten!

09.03.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Naturfreunderaum
Vorstandssitzung
Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung - bitte auf Ankündigung in der Presse achten!

16.03.2020, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr El Greco - Jahnhalle
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Aktuelles Thema aus dem Arbeitsrecht mit Fachanwalt für Arbeitsrecht Sebastian Schuhmacher Veranstal …

Alle Termine

News-Ticker

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download