Ladenburg: Ampel soll Kreisstraße sicherer machen - Bericht MM

Veröffentlicht am 21.04.2022 in Presseecho

Ladenburg - Junge Eltern bestärken Initiative des SPD-Ortsvereins / Behörde sieht kein Defizit / Sozialdemokraten fordern durchgehend Tempo 30 im Stadtgebiet

Ladenburg. „Wir geben keine Ruhe, bevor da nicht die Ampel steht, aber wir wissen, dass noch ein paar Runden vor uns liegen.“ Das sagt Stadtrat Gerhard Kleinböck beim Lokaltermin des Ladenburger SPD-Ortsvereins mit jungen Eltern aus dem Neubaugebiet Nordstadt-Kurzgewann an der Weinheimer Straße. Nahe der Einmündung Langgewannstraße gibt es eine Verkehrsinsel, die das Überqueren der oft stark und zu schnell befahrenen Kreisstraße für Fußgänger und Radfahrer erleichtern soll.

Dass es mit Fahrradanhänger unmöglich ist, den Streifen zwischen den Fahrbahnen sicher zu nutzen, demonstriert ein Vater mit seinem Töchterchen auf dem Kindersitz: Vorder- und Hinterteil des langen Gefährts ragen gefährlich in den Straßenraum hinein. Andere Eltern bestätigen das Problem. Laut Kleinböck muss erst eine bestimmte Anzahl an Personen die Straße queren wollen, bevor eine Ampel möglich ist. Für ihn macht es „keinen Sinn, noch lange abzuwarten, wo doch jetzt schon jeder weiß, dass dieser Wert bei künftig 1200 Bewohnern im neuen Quartier sicher erreicht werden wird“.

Man solle 170 bereits Zugezogene „nicht bestrafen, sondern die gefährliche Querung jetzt entschärfen“. Kleinböck erhofft sich – wie kürzlich bei der erfolgreichen SPD-Initiative für Tempo 30 am neuen Quartier Martinshöfe – ein erneutes Einsehen des Rhein-Neckar-Kreises.

Verkehrsschau ergebnislos

Das dort zuständige Straßenverkehrsamt bestätigt auf Anfrage dieser Redaktion, dass es vom Fußgänger- und Fahrzeugaufkommen abhänge, ob Überweg oder Lichtzeichenanlage erforderlich seien. Bei der Verkehrsschau mit Polizei und Stadtverwaltung habe man sich im Dezember „darauf verständigt, zunächst die Verdichtung der Bebauung abzuwarten“. Derzeit bestünden keine Verkehrssicherheitsdefizite.

„Eine blöde Stelle“

„Das ist doch schon immer eine blöde Stelle“, findet Ina, die früher in den benachbarten Weihergärten gewohnt hatte. „Es kommen in der nächsten Zeit immer mehr Kinder, und zu ihrer Sicherheit muss eine langfristige Lösung her“, fordert Felix, ein Vater. Ein Papa namens Julian ist dafür, das gesamte Neubaugebiet zur Spielstraße zu machen.

Wie Stadträtin Angelika Gelle bestätigt, besuchen schon jetzt zwölf Kinder aus der Nordstadt den Anne-Frank-Kindergarten in den gegenüberliegenden Weihergärten. Ab September würden zig weitere Kinder zum dann dort ebenso befindlichen Kita-Provisorium gehen. Man dürfe nicht abwarten, bis womöglich etwas Schlimmes passiere. Teilnehmerin Ecaterina macht darauf aufmerksam, dass künftige Bewohner des Heimneubaus der Johannes-Diakonie ebenso Probleme haben könnten, die Weinheimer Straße zu überqueren. „Eine Ampel ist klar und deutlich, alle andere Lösungen nicht“, sagt Corinna als Mutter kleiner Kinder und nennt weitere gefährliche Querungsstellen wie eingangs der Luisenstraße.

Für dort und ebenso den Schulweg über die parallel verlaufende Neue Anlage erwartet die Kommunalpolitik Abhilfe durch eine geplante Einbahnstraßenregelung. „Wir haben aber eine Reihe solcher Baustellen“, sagt Kleinböck. Deshalb fordere die SPD durchgehend Tempo 30 im Stadtgebiet.

© PRIVAT

 Freier Autor Peter Jaschke ist freier Mitarbeiter seit 1997 und macht überwiegend regionale Berichterstattung, nimmt aber auch Sport- und Kultur-Termine wahr.

 

News-Ticker

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurder der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.