Pressemitteilung Sebastian Cuny

Veröffentlicht am 16.10.2021 in Landtagsfraktion

Pressemitteilung 27/2021

16.10.2021                                                                                       

 

Sebastian Cuny MdL

Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg

Für die Menschen an Bergstraße und Neckar

 

Einheitliches Ladekabel für alle Geräte auf den Weg gebracht
Sebastian Cuny MdL begrüßt den Vorstoß der Europäischen Kommission  

Bald soll Schluss sein mit dem Kabelsalat. Die Europäische Kommission brachte dieser Tage eine Initiative zur Vereinheitlichung der Ladekabel für mobile Endgeräte in der EU auf den Weg. „Das ist der richtige Schritt, um Elektroschrott zu reduzieren und zugleich das Leben der Menschen zu vereinfachen“, begrüßt der Landtagsabgeordnete, Sebastian Cuny, die Initiative aus Brüssel.

Nachdem sich 2009 auf Anregung der Kommission bereits 14 Handy-Hersteller auf einen gemeinsamen Standard für Netzteile verpflichtet hatten, soll es nun mit dem USB-C Anschluss eine einheitliche Lösung für alle geben. Nun muss noch das EU-Parlament sowie die Mitgliedsstaaten zustimmen. Nach Annahme des Gesetzes und einer 2-jährigen Übergangsfrist könnten dann alle mobilen Endgeräte mit einem einheitlichen Ladekabelanschluss geladen werden.

„Wenn man bedenkt, dass Schätzungen zufolge in der EU jährlich bis zu 11.000 Tonnen Elektroschrott durch entsorgte oder ungenutzte Ladegeräte entfallen und die Industrie nach so langer Zeit immer noch keine einheitliche Lösung gefunden hat, dann ist dieser gesetzgeberische Weg genau der richtige Schritt“, betont der Abgeordnete, der selbst Mitglied des Europausschusses des Landtags ist. „Und letztlich macht es uns als Verbrauchern das Leben deutlich leichter, wenn wir nicht mehr mit jedem neuen Gerät ein neues Ladekabel bekommen oder gar extra anschaffen müssen. Der private Kabelsalat wird so also bald ein Ende haben“, bekräftigt der 43-jährige Deutsch-Franzose.

Sebastian Cuny MdL

Kontakt:

Wahlkreisbüro Cuny MdL
Zentgrafenstraße 11
69198 Schriesheim

sebastian.cuny@spd.landtag-bw.de
Tel. 06203-4202553

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

14.02.2021 - 31.12.2021
SPD - Bildungskalender 2021
https://parteischule-wiki.spd.de/_media/praxis:bildungskalender_netzwerk_politische_bildung_2021.pdf. …

Alle Termine

News-Ticker

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download