Sanierung Benzstraße & Wallstadter Straße

Veröffentlicht am 24.06.2017 in Gemeindenachrichten

Ladenburg Informationsveranstaltung zur Sanierung von Benzstraße und Wallstadter Straße / Baubeginn am 23. Juli

"Die Auswirkungen betreffen das ganze Stadtgebiet"

Keine Luxussanierung: Sowohl die Benzstraße (Bild) als auch die Wallstadter Straße weisen schwere Fahrbahnschäden auf. Die Arbeiten an den beiden Landesstraßen beginnen am 23. Juli und werden rund 800 000 Euro kosten.

"Es ist keine einfache Zeit, die Ladenburg bevorsteht." Stefan Schmutz machte den rund 20 Bürgern, die zur Informationsveranstaltung über die bevorstehende Sanierung von Wallstadter Straße und Benzstraße gekommen waren, nichts vor. Dass es so wenige Zuhörer waren, überraschte angesichts der Bedeutung des Themas. Vielleicht lag es an den "tropischen Temperaturen", wie der Bürgermeister vermutete.

"Wallstadter Straße und Benzstraße haben eine hohe Bedeutung für die Stadt", betonte Schmutz. Deshalb wollen Verwaltung und Regierungspräsidium die Bevölkerung laufend über die Bauarbeiten informieren, unter anderem per Internet und Telefon-Hotline. Zudem werden vor Beginn der Arbeiten Broschüren mit Informationen an alle Haushalte verteilt.

Es gebe Zusagen, dass alles vor dem Altstadtfest fertig ist, so der Bürgermeister. Und: "Wir sind froh, dass die meiste Zeit über Sommerferien sind." Es gehe der Verwaltung darum, die Belastungen zu verteilen: "Alle sind in einer gewissen Weise betroffen."

Acht Wochen lang wird gebaut: Vom 24. Juli bis zum 3. September ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, danach stehen lediglich noch Restarbeiten an. Da die Wallstadter Straße nur 6,50 Meter breit ist, muss unter Vollsperrung gearbeitet werden. In der etwa 8,50 Meter breiten Benzstraße reicht meist eine halbseitige Sperrung. An beiden Straßen wird parallel gebaut.

Das Hauptproblem dürfte der Schwerlastverkehr sein. Je rund 500 Lkw befahren täglich Wallstadter Straße und Benzstraße, wie René Mattern vom Ingenieurbüro ReMa-Plan (Mosbach) erläuterte. Sie sollen über die Trajanstraße sowie über Wichern-/Boveristraße umgeleitet werden. Ursprünglich war angedacht, die Lkw über Luisenstraße/Neue Anlage fahren zu lassen, so Mattern. Doch diese seien zu schmal und hätten einen schlechteren Straßenbelag.

In der Trajanstraße, so Mattern weiter, werden an drei oder vier Stellen die Verkehrsinseln abgebaut. Zudem gibt es einseitige, in einem Bereich beidseitige Halteverbote. Mattern versprach, die Umleitungen für den Schwerlastverkehr perfekt auszuschildern. Zusätzlich wird eine Umleitungsstrecke über die alte Wallstadter Straße eingerichtet. "Die Auswirkungen betreffen das ganze Stadtgebiet", kündigte Mattern an.

Wie klappt die Anfahrt bei Notfällen, wollte ein Bürger wissen. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste können über Ilvesheimerstraße und Bahnhofstraße anfahren, erläuterte Mattern. Zudem, ergänzte Nicole Ernst-Karch vom Bauamt, gebe es eine Kooperation mit der Feuerwehr Heddesheim, die die Weststadt und andere Bereiche übernimmt, zu denen die Ladenburger Brandschützer schlechter hinkommen.

Eine Frau möchte, dass die Bahngleise in der Benzstraße entfernt werden, um den Lärm zu verringern. Es werde geprüft, ob sie noch benötigt würden, erklärte Frank Primbs vom Regierungspräsidium, das 800 000 Euro in die Sanierung der beiden Landesstraßen investiert. Das gelte auch für die Gleise in der Wallstadter Straße. "Es werden acht harte Wochen", prophezeite Bürgermeister Schmutz. Sein Rat: "Augen zu und durch."

© Mannheimer Morgen, Samstag, 24.06.2017

Autor: Klaus Backes

 

 

News-Ticker

05.07.2022 07:55 KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE
Zum Start der sogenannten „Konzertierten Aktion“ erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein „energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln“, um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen. Am Montag findet die Auftaktsitzung der sogenannten Konzertierten Aktion statt. Sie soll ein längerer Prozess werden, in dem Lösungen für die derzeit hohen Preissteigerungen und Belastungen für die Bürgerinnen… KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE weiterlesen

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Im Jahre 1889 wurder der Ladenburger Ortsverein gegründet. Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums haben wir 2014 eine Brochüre herausgegeben, welche Sie hier als PDF laden können.