SPD-Fraktionschef sieht Sporthalle "in trockenen Tüchern"

Veröffentlicht am 31.01.2019 in Presseecho

Steffen Salinger im Interview

Von Axel Sturm

Ladenburg. Steffen Salinger ist ein Mann mit viel kommunalpolitischer Erfahrung und wird wegen seiner Wirtschaftskompetenz geschätzt. Schließlich ist der 50-jährige Geschäftsführer einer großen Leuchtenfirma. Seine analytische Herangehensweise an die Probleme ist hilfreich für die Stadt, auch wenn das Nachhaken des SPD-Fraktionssprechers nicht jedem gefällt. Salinger ist zuversichtlich, dass sich die Römerstadt weiterhin gut entwickeln wird.

Das Jahr ist erst ein paar Tage alt - nennen Sie drei Wünsche, die für Ladenburg im Jahre 2019 im Erfüllung gehen sollten.

Die Stadt soll sich Ihre weltoffene und herzliche Atmosphäre erhalten. Ihre Entwicklung soll sich ohne Verzögerung und mit Tempo fortsetzen, und es würde uns freuen, wenn sich die wirtschaftliche Situation der Stadt weiterhin positiv entwickeln würde.

Ein Blick zurück. Wie war aus Ihrer Sicht die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister?

Spannend, konstruktiv, effizient und neu. Es war aber auch sehr arbeitsreich aufgrund der bevorstehenden Erweiterung unserer Stadt.

Die Kommunalwahlen stehen im Mai an. W sind die Ziele der SPD, wie viele Stimmen erhoffen Sie sich?

Wir sind überzeugt, dass wir in der nun zu Ende gehenden Legislaturperiode eine gute Arbeit gemacht haben. Und wir hoffen, dass die Bürger dies honorieren. Wir möchten dazugewinnen.

Wann stellen Sie Ihr Personalangebot der Öffentlichkeit vor?

In den nächsten Wochen werden wir hierzu einen klaren Fahrplan bekannt geben.

Welches sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Wahlkampfthemen?

Die Stadt wird sich in den nächsten zwei Jahren grundsätzlich verändern. Viele neue Mitbürger werden zu uns kommen. Die gesamte Infrastruktur, Sporthalle und Sportstätten, Kinderbetreuung, Schulen und so weiter, gilt es behutsam aber auch zügig auszubauen. Dabei ist zu beachten, dass wir die finanziellen Rahmenbedingungen nicht überstrapazieren. Nachdem wir uns nun in den vergangenen Jahren hauptsächlich um das Wohnen gekümmert haben, müssen wir in den nächsten Jahren uns wieder verstärkt mit Wirtschaftsförderung befassen. Dies umfasst auch die weitere Entwicklung unserer Altstadt.

Ist aus Ihrer Sicht der Sporthallenbau in trockenen Tüchern? Haben Sie einen Standortwunsch?

Die SPD Fraktion hat in den letzten Jahren sehr viel für die Entwicklung unserer Sportstätten getan. Aufgrund unserer Initiative haben wir wieder einen Platzwart im Römerstadion. Ebenso haben wir bei der Sporthalle uns schon lange klar positiv positioniert. Wir haben uns mit vielen betroffenen Vereinen in den vergangenen Monaten darüber auch ausgetauscht. Für uns ist die Sporthalle in trockenen Tüchern. Unser Standortwunsch ist das Römerstadion.

Ist aus Ihrer Sicht der Bevölkerungszuwachs von bis zu 2500 Bürgern eine Chance oder eine Belastung für Ladenburg?

Dies ist zuallererst eine Chance. Der Weg dahin ist mit vielen Aufgaben belegt, die wir natürlich zusätzlich abzuarbeiten haben.

Was sind aus Ihrer Sicht die drei größten Herausforderungen, die Ladenburg mittelfristig bewältigen sollte?

Da sind zu nennen: Weiterentwicklung und Modernisierung unserer Infrastruktur, Zukunftsfähigkeit unserer Finanzen auch bei rückgehender Konjunktur und Integration aller Neubürger auch der Flüchtlinge.

Welche Schlagzeile würden Sie im Jahr 2019 gerne lesen, was Ladenburg betrifft?

Für die neue Sporthalle wird im Januar 2020 Baubeginn sein. Im Baugebiet Nordstadt-Kurzgewann werden die ersten Häuser gebaut. Die wirtschaftliche Situation der Stadt Ladenburg hat sich verbessert.

Was wünschen Sie sich für bundespolitische Botschaften?

Was soll ich sagen…. Es würde schon reichen, wenn man die gemachten Ankündigungen auch umsetzt und die Zukunft als Chance begreift und endlich die Kommunen auf dem Weg dorthin vor allem im Bereich der Digitalisierung und der dauerhaften Integration von Flüchtlingen besser unterstützt.

Bericht Rhein Neckar Zeitung

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

14.02.2021 - 31.12.2021
SPD - Bildungskalender 2021
https://parteischule-wiki.spd.de/_media/praxis:bildungskalender_netzwerk_politische_bildung_2021.pdf. …

Alle Termine

News-Ticker

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download