„Spurwechsel“ für Integration unverzichtbar

Veröffentlicht am 31.08.2018 in Pressemitteilungen

37/2018 vom 30.08.2018

Gerhard Kleinböck traf sich mit Aktiven des Arbeitskreises für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige
Ladenburg. „Die Ehrenamtlichen sind Garanten für gelingende Integration“, betont Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck nach seinem Treffen mit Vertreterinnen des Arbeitskreises für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige seiner Heimatstadt.

Im Rahmen seiner „Sommergespräche“ suchte der Abgeordnete den persönlichen Austausch mit den Aktiven, um unmittelbare Einblicke in deren Arbeit, Herausforderungen und Anregungen zu erhalten. Die engagierten Bürgerinnen nutzten dieses Angebot gern. Sie berichteten Gerhard Kleinböck offen von den Freuden aber auch Ärgernissen ihres Engagements wenn beispielsweise ein junger Geflüchteter einen Ausbildungsvertrag unterschreibt und diesem erfolgreich integrierten Mann dann plötzlich die Abschiebung droht. „In diesem Dialog wurde schon deutlich, dass Vorschriften, Bürokratie und unklare Zuständigkeiten oftmals eine erfolgreiche Integration gefährden“, bekennt der Landtagsabgeordnete.

 

Unisono sprachen sich die Engagierten für den derzeit diskutierten „Spurwechsel“ aus. „Ich kann diese Forderung nur unterstützen. Menschen, die in Arbeit sind, müssen vom Asyl- in das Zuwanderungsverfahren wechseln können“, stellt Gerhard Kleinböck klar. „Es ist nicht nur menschlich für die Geflüchteten, deren Arbeitgeber, Kollegen und Betreuer sondern auch ökonomisch absoluter Nonsens, einen integrierten, auf eigenen Füßen stehenden und einen bislang unbesetzten Arbeitsplatz ausfüllenden Menschen abschieben zu wollen“, kann der Bildungspolitiker die Ängste und Frustrationen bei allen Beteiligten gut nachvollziehen.

 

Kontakt:

Bürgerbüro Gerhard Kleinböck

Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg

 

Metzgergasse 1 Tel.: (06203) 95.69.891

68526 Ladenburg E-Mai: info@gerhard-kleinboeck.de

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

28.06.2019, 19:00 Uhr - 22:30 Uhr Goldner Hirsch Ladenburg
Stammtisch SPD Ladenburg
Nähere Infos folgen!

08.07.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Naturfreunderaum
mitgliederöffentliche Vorstandssitzung
Einladungen mit Tagesordnung kommen per Mail  -  alle Mitglieder sind willkommen!

13.07.2019, 17:00 Uhr - 23:00 Uhr Naturfreundeplatz Ladenburg
Grillfest / Sommerfest SPD Ladenburg
Nähere Infos folgen noch - bitte auch Presse beachten"

Alle Termine

News-Ticker

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Chronik 125 Jahre SPD Ladenburg

Download